Seite wählen

{Werbung unbeauftragt | Affiliate Links}

Ein Buch für Tage an denen man zwischen Wolke 7 und dem Fegefeuer spazieren gehen will.

Jetzt blindbookdate & Leseprobe anhören:

Wenn dieses Buch ein Date wäre, dann wäre es eines wie aus dem Bilderbuch, jedenfalls zu Beginn. Hand in Hand schlendert ihr unter dem dichten Blätterweg eine Allee hinunter und obwohl es hier viel zu sehen gibt, die Stadt voller Menschen ist, habt ihr nur Augen füreinander.

Es wäre ein schöner Sommerabend und ihr würdet in das kleine Independent-Kino an der Straßenecke gehen. Überhaupt seid ihr ein Paar wie das Kino selbst: Nach außen glamourös und funkelnd, doch gehen die Lichter aus, sieht man auch eure dunklen Seiten. Deine kennst du zu Genüge und der Film wird dir die der Welt aufzeigen.

Ihr würdet euch einen französischen Film aus den 40er Jahre ansehen, einen, der keinen wirklichen Sinn macht, aber die Sinne beflügelt – so wie es die Kunst eben verlangt.

Im Anschluss geht ihr essen in einem edlen Restaurant. Ein gut gebratenes Hähnchen, ein teurer Rotwein – das ist eure Routine. Ihr wisst wie man das Leben genießt und feiert. Doch dann zeigt dein Date sein zweites Gesicht: Weil du den Kellner um eine persönliche Empfehlung für ein Dessert bittest, eskaliert es in einem Streit: Eifersucht liegt in der Luft.

Am Ende des Abends lässt du ihn dort sitzen und ziehst deiner eigenen Wege. Manchmal ist Liebe nicht genug und eine Frau muss tun, was eine Frau tun muss. Wenn dieses Buch ein Date wäre – tja, das war es sogar! Denn die schaurig schöne Geschichte über Liebe und Abgründe ist wahr.

Dieses Buch-Date passt zu dir wenn du Filme / Serien magst wie:

The Great Gatsby, The Good Fight, Little Fires Everywhere,

Großartig unnötige Fakten drum herum:

Das beste an diesem Buch:

Ich hatte das Buch aus der Bücherei und fand zynische, lustige und nachdenkliche Kommentare von Frau Schare vor, die das Buch (wohl als Spende in der Bücherei abgegeben? und) vor mir gelesen hatte. Ich habe dazu mehr hier geschrieben: 9 Tipps um Romane aktiv(er) zu lesen – Frau Schares Kommentare werden hier übrigens auch zitiert!

Es ist ein „relativ wahrer Roman“ und während dem lesen habe ich gegoogelt, was hier beschrieben wird und mit Originalmaterial verglichen. Das war extrem eindrücklich, erschütternd, ergreifend… und hat das Buch und die Geschichte für mich noch mal auf ein anderes Level gehoben.

So bin ich auf das Buch gestoßen:

Lag auf dem „neu in der Bibliothek“-Stapel meiner Bücherei. Bei einem 40er Jahre Cover kann ich nicht Nein-sagen und habs mitgenommen. Außerdem wurde ein Mann auf dem Klappentext genannt, der in meiner kurz zuvor geschriebenen medienwissenschaftlichen Klausur relevant war. Und ich so: Moment, dich kenn ich! Deinen ganzen Kram musste ich lernen. Ich finde du bist mir eine Erklärung schuldig. 😀

Seit diesem Buch…

…denke ich mir, dass mein Leben langweilig und idyllisch ist und ich mehr Bücher über krasse, abgefahrene, starke, sensationelle Frauen lesen will, die es wirklich gab – die aber keiner kennt!

☟ Auflösung ☟

Achtung, hier wird das Geheimnis gelüftet! Buch auflösen & ansehen:

auf amazon, dem altenbekannten Online-Markptlatz für alles

auf genialokal.de um deinen Buchladen um die Ecke zu unterstützen

auf medimops erhältst du das Buch in Papierform gebraucht und günstiger